Wechselrichter

Bei der Entwicklung unserer myzun Wechselrichter Serie, haben wir besonderen Wert auf die Installationsfreundlichkeit gelegt. Die Leistungseinheit sitzt in einem auf die Batterie passenden Eigengehäuse und muss lediglich an der Wand gegen Umfallen abgesichert werden. In diesem Gehäuse befindet sich die komplette Leistungselektronik und an der Außenseite alle Plug and Play Anschlüsse. Die im Gehäuse gespeicherte, von uns eigens entwickelte Software sorgt dafür, dass Sie Ihren selbst erzeugten Strom als erstes selbst verbrauchen, den Überschuss zuerst speichern und dann erst an Ihren Energieversorger verkaufen (Einspeisung) um am Ende möglichst wenig Netzstrom zukaufen müssen. Sodass Sie am Ende das Maximum an Autarkie und Eigenverbrauch haben.

Auch die Einbindung direkt im Erzeugungsstrang kombiniert die einfache Installation mit einer hohen Effizienz, sodass keine zusätzlichen und somit unnötigen Wandlungsverluste hingenommen werden müssen. Sie holen mit den myzun Speichersystemen das Maximum an Ertrag aus Ihrer Anlage heraus.

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit steht bei uns an erster Stelle. Kombinieren Sie unsere Wechselrichter der Home-Serie einfach miteinander und erhalten Sie durch die Master Slave Funktion die Lade-/Entladeleistung, die Sie an Ihrem Einsatzort benötigen.

Auch für Industrielle Leistungsgrößen sind wir gerüstet. Höhere Batteriespannungen in einem klassischen 19 Zoll Rack System und kaskardierfähige 25 kW Wechselrichter bieten Ihnen ein hohes Maß an Effizienz und Flexibilität.

Warum Stromspeicher?

Photovoltaikanlagen, die ohne Batteriespeicher betrieben werden, produzieren Solarstrom der sofort genutzt, oder direkt eingespeist werden kann. Doch tagsüber, wenn der Photovoltaikstrom erzeugt wird, ist der Hausverbrauch in der Regel geringer als in den Abend- und Nachtstunden. Mit einem Stromspeicher können Sie den überschüssigen grünen Solarstrom zwischenpuffern und dann nutzen, wenn Sie ihn tatsächlich auch verbrauchen. Neben dem guten Gefühl einen eigenen Beitrag zur Energiewende beigetragen zu haben, sparen Sie auch ganz beiläufig bares Geld, da die Unabhängigkeit vom Energieversorger steigt und somit Ihre persönliche Stromrechnung verringert wird. Den am Ende überschüssigen Strom speisen Sie zusätzlich ins Stromnetz ein und erhalten dafür zusätzlich eine stetig sinkende Einspeisevergütung. Da diese seit 2011 unter dem aktuellen Strompreis liegt, erhöhen Sie durch eine möglichst hohe Autarkie und Eigenverbrauchsquote die Rentabilität Ihrer Photovoltaikanlage und des Speichersystems.